smart materials, smart textiles, e-textiles, adaptive surfaces, high tech materials, smart3, Sound Adapt

Sound Adapt

Adaptive Oberflächenmodule zur anwendungsspezifischen Optimierung der Raumakustik

Das F&E-Vorhaben „Sound Adapt” beschäftigt sich mit der Entwicklung einer kinetisch veränderbaren Oberfläche, welche als Verkleidung von Raumbegrenzungsflächen, die akustischen Parametern innerhalb von Gebäuden auf eine schnelle und präzise Art beeinflussen kann. Durch die Integration von Formgedächtnislegierungen in beweglichen Strukturen, wird erprobt auf welche Weise Oberflächen mittels kinetischen Veränderungen ihre Schall absorbierenden Eigenschaften anpassen können. Durch zusätzlich in den Oberflächenaufbau eingebundene Sensoren in Form von Mikrophonen und eine im Zuge des Projektes zu entwickelnde adaptive Regelung, wird ein in sich geschlossenes Gesamtsystem entstehen, das im Gegensatz zu herkömmlichen, aufwendigen mechanischen Lösungen eine akustisch variable Raumnutzung energie-, und platzsparend ermöglichen wird.

 

Leitung: Prof. Dr. Zane Berzina
Projektbearbeitung: Paula van Brummelen

Partner:
ADA Acoustics & Media Consultants GmbH
DIGALOG GmbH
Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik
SBS Bühnentechnik GmbH
Schirmer GmbH Beratende Ingenieure

Forschungsvorhaben gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Projektes smart³