material futures, circular economy, sustainability, future crafts, natural resources

Micro.colours

Abigail Goodwin, Boram Park
Bachelorarbeit im Rahmen des Greenlab Projekts GreenDesign 8.0; Circular City – Mapping Berlin`s Material Streams

Betreuung: Prof. Dr. Zane Berzina, Prof. Susanne Schwarz-Raacke,
Prof. Barbara SchmidtProf. Dr. Lucy Norris,
Essi Johanna Glomb, Julia Wolf

Micro.colours untersucht das Potenzial von pigmentierten Mikroorganismen für die Herstellung nachhaltiger Farbstoffe und flüssiger Pigmente sowie für die Entwicklung von Druckmethoden. Mit dem Institut für Biotechnologie der TU Berlin wurden farbechte Textilfarbstoffe und -pigmente zur Verwendung in der Textil- und Modeindustrie entwickelt, die wenig Wasser, niedrige Temperaturen und keine Chemikalien benötigen. Mit Designtechniken wie Origami, Shibori, Monotypie und Malen wurde mit aus Berliner Böden entnommenen Mikroorganismen auf Stoffoberflächen experimentiert. Dabei entstanden lachsfarbene, türkisblaue und leuchtend gelbe Pigmente. Direkt auf dem Stoff wachsende Mikroben erzeugten einzigartige organische Muster. Durch die Verwendung von Naturfasern können die Stoffe recycelt, upcycelt und kompostiert werden.