Scaling Nature (1): Wrinkles

Betreuung: Prof. Christiane Sauer, Ebba Fransén Waldhör, Maxie Schneider, Agata Kycia, Dr. Cécile Bidan, Dr. Lorenzo Guiducci, Dr. Khashayar Razghandi

Studierende: Elena Eulitz, Xingwen Pan, Samira Akhavan, Luis Magg, Juni Neyenhuys & Stefanie Eichler

Kooperationspartner: Exzellenzclusters »Matters of Activity. Image Space Material«, Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung Golm

Phänomene der natürlichen Verformung wie gekräuselte Salatblätter, schrumpelnde Haut oder sich auffaltende Biofilme waren im Studienprojekt »Scaling Nature (1): Wrinkles« Ausgangspunkt für bio-inspirierte textile Designkonzepte. In experimentellen Materialstudien zu Verformung, Flexibilität und Elastizität wurden natürliche Phänomene der Faltenbildung und deren Umsetzung in textile Strukturen untersucht, die neue mechanische, energetische und funktionelle Eigenschaften generieren können: Papierscreens öffnen sich bei Feuchtigkeit, Wollgewebe werden ohne synthetische Zusätze elastisch und dreidimensionale Textilien formen sich zu tastbaren Mustern. Das Projekt mit dem forschungsbasierten Designansatz ist 2019 im Rahmen des Exzellenzclusters »Matters of Activity. Image Space Material« unter Beteiligung von Wissenschaftler_innen des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung Golm entstanden.

Scaling Nature @ Domotex Hannover 10.-13.01.2020

Arbeiten aus dem Semesterprojekt Scaling Nature (1): Wrinkles wurden auf der Messe Domotex in Hannover im Rahmen der »NuThinkers« Trendshow ausgestellt. Die Domotex ist eine Fach-Messe für Bodenbeläge, die sich auch um Verbindungen zu angewandter Forschung bemüht und so Künstlern, Start-ups und Studierenden die Möglichkeit gibt, sich zu präsentieren. In den “Framing Trends” wird dafür eine eigene Halle mit Sonderpräsentationen zur Verfügung stellt, wo die Studierenden-Arbeiten zu sehen sein werden. Ein attraktives Rahmenprogramm aus Vorträgen bietet darüber hinaus vielfältige Anregungen.

Es wurden Arbeiten präsentiert von: Elena Eulitz: Extension Charm, Xingwen Pan: The Flip, Samira Akhavan: Discover, Luis Magg: Liquid Lacquer, Juni Neyenhuys & Stefanie Eichler: Hydroweave

Ausstellungsdesign: Ebba Fransén Waldhör & Maxie Schneider