material futures, circular economy, biomaterials, sustainability, natural resources, furniture

BLACK LIQUOR

Esther Kaya Stögerer, Jannis Kempkens
Bachelorarbeit im Rahmen des Greenlabs

Betreuung: Prof. Dr. Zane Berzina, Prof. Susanne Schwarz-Raacke, Luise Dettbarn

Kooperationspartner: Fraunhofer-Institut für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut, WKI

Die Schwarzlauge ist ein weitestgehend unterschätztes Material. In Deutschland werden 98% (=50 Millionen Tonnen pro Jahr) verbrannt. Dabei enthält das Nebenprodukt der Papierindustrie ein vielversprechendes Biopolymer: Lignin. Als zweithäufigstes Polymer der Erde könnte es eine wichtige Rolle in der Entwicklung weg von erdölbasierten und hin zu biobasierten Stoffen spielen. In BLACK LIQUOR haben wir zusammen mit dem Holzforschungsinstitut Fraunhofer WKI neue Ansätze entwickelt, wie das Polymer in Zukunft mehr Anwendung finden kann. Die entwickelten Materialien sind in Herstellung und Verwendung harmlos und basieren auf nachwachsenden Rohstoffen und industriellen Nebenprodukten und tragen so dazu bei bisherige Abfallströme in neue Materialkreisläufe zu überführen und CO2 Emissionen zu verhindern. So ist eine Reihe an Materialeigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten entstanden: Von festen Plattenwerkstoffen für den Möbelbau zu flexiblen Lederalternativen für die Modeindustrie.