material futures, circular economy, sustainability, e-textiles, future crafts, natural resources

Neue Textile Welten

Am Sonnabend eröffnet in Chemnitz die Ausstellung Neue Textile Welten im Wasserschloss Klaffenbach zum Thema Potenziale technischer, intelligenter Textilien + smart materials. Zusammen mit namhaften Vertretern aus der Industrie und Forschung wie Bauerfeind AG, KARL MAYER Technische Textilien GmbH, warmX GmbH, Norafin Industries GmbH, Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V. (STFI), Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland e.V. (TITV Greiz), TU Chemnitz und Design Research Lab der UdK Berlin ist die Kunsthochschule mit fünf studentischen Arbeiten und den Forschungsprojekten Textile Prototyping Lab und Digitale Materialien beteiligt.

Divine Fibres: Das Universum der Flachsfaser

Dominyka Sidabraite
Masterarbeit 2017
Betreuung: Prof. Dr. Zane Berzina (Entwurf), Prof. Dr. Jörg Petruschat (Theorie)

In Kooperation mit dem Sächsischen Textilforschungsinstitut (STFI), Papiermanufaktur in Berlin, Leinenfabrik “Siulas” in Litauen

Das Projekt untersucht die bislang nicht genutzten Ressourcen der Flachsfaser und macht deren vielfältigen Eigenschaften sichtbar.

Anicca 

2018
Juni Neyenhuys, Malu Lücking
Betreuung: Prof. Dr. Zane Berzina

in Kooperation und Zusammenarbeit mit Fachgebiet Polymertechnik und Polymerphysik der TU Berlin (Annekathrin Grüneberg, Prof. Dr. Auhl, Dipl.-Ing. Andreas Salomon, Dr. Konstanze Schäfer)

Ist langlebig gleichzeitig wertvoll? Zeugt Unzerstörbarkeit von Qualität? Bedeutet Materialkonsum zwangsläufig, Spuren hinterlassen zu müssen?

screenstoffe

2013
Veronika Aumann

Betreuung: Prof. Dr. Zane Berzina (Entwurf), Prof. Carola Zwick (Entwurf), Prof. Dr. Walter Scheiffele (Theorie)

In Kollaboration mit dem Fraunhofer IZM

Das interaktive Material „screenstoff“ ist ein weicher, textiler, drapierbarer und zugleich hochauflösender Bildschirm, umgesetzt an einem Kleidungsstück. Die Besonderheit des screenstoffs ist, gleichzeitig Material (Stoff) und Medium (Bildschirm) zu sein.

Soft Solids

2018 – 2019
Samira Akhavan

Betreuung: Prof. Dr. Zane Berzina (Entwurf)

In Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Textilforschungsinstitut (STFI), 3dk.berlin und Trevira

Das Projekt „Soft Solids“ untersucht 3D-Druck als textile Konstruktionstechnik, die in Anlehnung an den Prozess des Webens Kettfäden zu einer Fläche verbindet, in der Garne und 3D-Druckfilament miteinander kombiniert sind. Durch die Verbindung der gegensätzlichen Werkstoffe ergeben sich neuartige Materialeffekte zwischen Beweglichkeit und Formstabilität.

On The Molecular Level – Cooking New Materials

2018
Youyang Song

Betreuung: Prof. Dr. Zane Berzina (Entwurf), Prof. Susanne Schwarz-Raacke (Entwurf), Essi Johanna Glomb (Entwurf), Prof. Dr. Lucy Norris (Theorie)

Wie können wir aus Bioabfällen ein neues Material herstellen, das in der Zukunft tierisches Leder ersetzen kann?

 

Autorialien

2018 – heute

Forschungsprojekt “Digitale Materialien“,
DXM – Design & Experimentelle Materialforschung

Veronika Aumann

Betreuung: Prof. Dr. Jörg Petruschat (Design Theorie und Geschichte), Prof. Dr. Zane Berzina (Textil- und Flächendesign, Bereich “Design & Experimentelle Materialforschung”)

„Autorialien“ ist eine Serie zu (fiktiven) responsiven Materialien, deren Form, Farbe, Volumen, Struktur und Transparenz selbsttätig veränderbar ist. Anhand von verschiedenen Materialexplorationen und deren Umsetzung in Kleidungsstücken werden hier mögliche Interaktionsformen zwischen Mensch, Maschine und Material skizziert.

Textile Prototyping Lab (TPL)

2017 – heute

Forschungskonsortium:
DXM – Design & Experimentelle Materialforschung, Textil- und Flächendesign, weißensee kunsthochschule berlin, Sächsische Textilforschungsinstitut e.V. (STFI), Textilforschungsinstitut Thüringen Vogtland e.V. (TITV), Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (Fraunhofer IZM) und Fab Lab Berlin

Forschungsteam DXM:

Prof. Dr. Zane Berzina, Essi Johanna Glomb, Sara Diaz Rodriguez, Katrin Münzberg, Karina Wirth
weißensee kunsthochschule berlin

Textile Prototyping Lab ist ein Textillabor und Open-Innovation Forschungsplattform zur Förderung von Innovation und Vernetzung zwischen Forschung, Design und Industrie.